header image

Projekte

Atelier und Buchwerkstatt


Hier können Kinder ihre schriftlich-literarische und bildnerische Ausdrucksfähigkeit erproben. Durch eine Vielfalt an Materialien werden hier neue Impulse für das kreative Arbeiten gegeben.
Mit der Buchwerkstatt nehmen wir auch jährlich als Kooperationspartner der Kinderhbuchmesse in Lörrach teil und bieten Workshops an

“Von der Idee zum Buch”

 

Bundesprogramm “Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist”


Wir nehmen teil, am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, welches vom durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird.

Die Sprach-Kita legt einen besonderen Wert auf die sprachliche Bildung im Kita-Alltag.In unserer Einrichtung arbeitet eine zusätzliche Fachkraft für sprachliche Bildung. Die zusätzliche Fachkraft berät, begleitet und unterstützt das Kita-Team in den Bereichen:

  • Alltagsintegrierte Sprache
  • Inklusive Pädagogik
  • Zusammenarbeit mit den Eltern

Weitere Informationen zum Bundesprogramm “Sprach-Kitas” finden Sie auf der Webseite http://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/.

 

Psychomotorik-Gruppe


In erlebnisreichen Bewegungsangeboten wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, eine positive Beziehung zum Körper und somit zu sich selbst aufzubauen.
Zur Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts gehört vor allem die Förderung der sinnlichen Wahrnehmung.
Weitere Bildungsziele sind unter anderem:

  • Kreativität und Selbstbeherrschung
  • Ausbildung zwischenmenschlicher Beziehungsmöglichkeiten
  • Fähigkeit zu vernetztem Denken

Psychomotorik bedeutet also nicht nur eine Bewegungsmaßnahme in der Turnhalle zur Steigerung der grundmotorischen Fähigkeiten.
Psychomotorik ist ein Lernprinzip und zielt ab auf Daseinsbewältigung und Daseinsfreude.

In Kooperation mit dem Beratungszentrum der Helen-Keller-Schule bieten wir dazu einmal in der Woche am Nachmittag gruppenübergreifende Bewegungsangebote an.

 

Patenkindergarten in Burundi


Seit 2008 unterstützten wir den Kindergarten „Centre Duhinduke“ im Armenviertel von Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi:

  • Zweimal jährlich durch die Burundi-Kinderkleiderbörse, organisiert und durchgeführt durch die Eltern und das pädagogische Team
  • durch einen freiwilligen Jahresbeitrag der Eltern der Kinderhauskinder

 

Unsere Patenschaft sichert einen Großteil der grundlegenden Kosten des Kindergartens:

  • Eine tägliche Mahlzeit (oft die Einzige!)
  • Miete für das Häuschen
  • Gehalt für Betreuung und Nachtwächter
  • Medizinische Grundversorgung

 

Musik und Bewegung


Eine Musikpädagogin bietet zwei Kindergruppen musikalische Frühförderung als “Musik und Bewegung” im Kinderhaus an. Eltern können ihre Kinder für “Musik und Bewegung” anmelden; eine Teilnahmegebühr zur Deckung der Personalkosten für die
Musikpädagogin wird von den Eltern gezahlt. Verwaltungstätigkeiten werden ehrenamtlich durch den Freundeskreis erbracht.